Was würde dein Körper sagen?

Hast du jemals einen Brief an deinen Körper geschrieben?

Hast du dir jemals ein paar Minuten Zeit genommen, um auszudrücken, wie du über deinen Körper und deine vermeintlichen Fehler und Mängel denkst?

Wenn ja, dann weisst du sicherlich, was für einen wunderbaren Effekt das ehrliche und rohe Schreiben auf dein allgemeines Wohlbefinden haben kann. Das sich selbst Ausdrücken stärkt die Verbindung mit dir selbst.

Diese Art von Schreiben oder vielleicht auch nur Denken kann die Art, wie du mit deinem Körper umgehst total verändern.

Heute möchte ich dich ermutigen, etwas anderes auszuprobieren. Anstatt einen Brief an deinen Körper zu schreiben, wäre es doch mal toll, wenn du als dein Körper antwortest.

Nimm dir ein paar Momente Zeit und denk darüber nach, was du deinem Körper gerne sagen würden. Schreibe alles auf, was hoch kommt und lass deiner Inspiration freien Lauf. Keine Scham, keine Verurteilung, einfach nur Loslassen.

Wenn du wirklich komplett “leer” bist, schreibe die Antwort, die dein Körper dir geben möchte.

Was möchte dein Körper zum Ausdruck bringen? Was ist ihm wichtig?

Fühlt er sich missbraucht? Falsch verstanden? Angegriffen? Falsch behandelt? Fühlt er sich verlassen? Allein gelassen? Machtlos? Hoffnungslos?

Was kann dir dein Körper über deinen Heilungsweg sagen? Welche Weisheit hat dein Körper zu bieten?

Indem du diesen Dialog mit deinem Körper beginnst, schaffst du ein neues Bewusstsein und du beginnst, deine Ängste, Frustrationen und Denkweisen in einer neuen Perspektive zu sehen.

Du kannst diesem Gespräch mit deinem Körper ein völlig neues Notizbuch widmen und einfach sehen, wohin dich dein Körper führt.

Gib dieser Übung eine Chance und hab Spaß dabei. Denke immer daran, dass dein Körper auf deiner Seite ist!

Mit Liebe und Dankbarkeit,

Anne-Sophie

Gefällt dir, was du liest? Ich würde mich freuen, wenn du diesen Post teilen würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.