Ein Geschenk der Selbstliebe

Gefunden auf wonderous-world.com

Es ist nun nur noch 1 Tag bis Heilig Abend.

Dieser Tag, sowie die folgenden Feiertage, bringt viele Erwartungen mit sich: Werde ich die Geschenke erhalten, die ich mir wünsche und die mich wissen lassen, wie sehr ich von meinem Partner, meinen Eltern, meinen Geschwistern, Kindern geliebt werde? Werden die Tage friedlich verlaufen und werden sich meine Kinder und mein Mann perfekt verhalten? Wird mir dieses traditionelle Fest eine Explosion der Freude bereiten? Werden wir uns als Familie wieder näher kommen?

Ich bin in einer Familie aufgewachsen, in der uns all diese Erwartungen dazu brachten, a) enttäuscht zu sein, nicht das eine Geschenk zu bekommen, das wir schon immer wollten…, b) miteinander zu streiten, härter, lauter und verletzender als je zuvor, c) sich zu beschweren, dass das Essen nicht genau so schmeckt wie es schmecken sollte, und d) uns am Ende des Abends leerer und einsamer als am 23. Dezember zu fühlen.

Es ist irrsinnig, diesen Druck auf eine Familie auszuüben; eine Art Druck, dem das wirkliche Leben nicht gewachsen ist.

Eines der Dinge, die die Feiertage besonders stressig machen, ist die unausgesprochene Annahme, dass man anderen Geschenke schenken muss, die sie nicht wirklich brauchen – nur um etwas zu geben. Einfach nur so, weil man es eben so macht.

Heute möchte ich dich dazu ermutigen, dir selbst und  deinen Liebsten stattdessen ein Geschenk von echtem Wert zu geben:

Ein Geschenk des Selbstwertgefühls und der Selbstliebe.

Aber wie passt das zusammen? Weihnachten und Selbstliebe? Geht das?

Klar geht das.

Anstatt dich selbst fertig zu machen, wenn nicht alles so läuft wie du es geplant hast, versuche einige dieser Aktivitäten und Denkweisen:

  • Lass dich darauf ein, dass das Unvollkommene absolut vollkommen sein kann.
  • Lass dein perfekt geplantes Weihnachten ruhig in ein Durcheinander “ausarten”.
  • Führt ein echtes und ehrliches Gespräch über Selbstliebe. Ermutige deine Kinder und dich selbst dazu, diese Qualität in euch zu finden.
  • Kreiere ein Ritual, das die ganze Familie in ihrem Selbstwertgefühl bestärkt.
  • Helft euch gegenseitig, eure positiven Aspekte zu sehen und die wundervollen Geschenke, die ihr in euch tragt zu entfalten.
  • Entspannt euch als Familie, anstatt euch dazu zu zwingen in den nächsten Tagen jedes Familienmitglied auf der Welt zu besuchen.
  • Schreibt euch gegenseitig kleine Liebesbriefe, und lasst euch wissen, was ihr aneinander schätzt und liebt.
  • Prahlt mal so richtig schön über all das, was ihr seid, könnt und in den letzten Monaten erschaffen habt.
  • Seid dankbar für alles, was ihr habt. Macht daraus ein Spiel: Derjenige, der am meisten Dinge, Personen, Ereignisse, etc. findet, für die er dankbar ist, gewinnt.
  • Gib, gib, gib: Liebe, Aufmerksamkeit, Zuneigung.

Weihnachten sollte sich nicht nur nich um die Geschenke unterm Weihnachtsbaum drehen – so schön diese auch sein können. Weihnachten kann so viel mehr sein; und zwar ein Gefühl, ein Ausdruck der Liebe und Nähe.

Liebe und Nähe? Aber was ist, wenn du alleine bist?

Hier ist die Wahrheit: Du kannst dich trotzdem vollkommen, geliebt und umsorgt fühlen. Du kannst trotzdem ein Gefühl der Nähe fühlen.

Zum einen bist du und dein Körper eins, obwohl du deinen Körper oft als ein fremdes “Ding” ansiehst. Indem ihr eure Kräfte vereint und aufeinander zugeht, könnt ihr vieles ändern. Hört damit auf, euch ständig voneinander abzuwenden, eure Weisheiten zu ignorieren, euch gegenseitig die Schuld an all euren Schlammasseln und Prüfungen zu geben, und schenkt euch stattdessen bedingungsloses Mitgefühl.

Mitgefühl geht schnell in eine Art Heilung und Vertrauen über und endet in der Liebe und Nähe, die du suchst.

Du brauchst keinen Partner oder andere Leute um dich herum, um die kommenden Tage zu genießen. Ich habe mich oft mit den Menschen um mich herum einsamer gefühlt, als wenn ich meine Einsamkeit wirklich zelebriert habe. Mache dasselbe: Feiere mit dir selbst. Tue, was du wirklich tun möchtest, ohne Rücksicht auf jemanden anderen nehmen zu müssen. Lerne dich selbst besser kennen und gehe ganz tief in Verbindung mit deinem Innersten.

Die kommenden Feiertage sind eine Chance für dich, wirklich tief in deine Seele zu tauchen. Schreibe etwas im Tagebuch, fühle dich, lass all die angestauten Gefühle und Frustrationen los, quietsche vor Freude, tanze, lache so sehr bis dir die Tränen kommen, schaue dir alte Bilder an und stelle dir die Bilder vor, die in deiner Zukunft noch gemacht werden.

Dies ist deine Zeit. Dies ist dein Ich-Urlaub. Verweile nicht in deinem Unglück, sondern nimm diese Chance an, einfach mal du selbst sein zu können.

Ich hoffe, dass die kommenden Tage mit Freude und Liebe gefüllt sind. Aber wenn nicht, verzweifle nicht. Du bist nicht alleine damit. Denke daran, es ist nur EIN Tag (oder drei Tage, wenn du in Deutschland lebst) des ganzen Jahres!

Ich sende dir ganz viel Liebe und wünsche dir Frohe Weihnachten!

Anne-Sophie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.