WARUM DIÄTEN NIEMALS FUNKTIONIEREN (WERDEN)

Kann ich dir mal eine persönliche Frage stellen?

Wie viele Diäten hast du in deinem Leben schon gemacht?

Ich habe sie fast alle gemacht. Von Atkins bis zu Nulldiäten (die richtig ekligen), von Weight Watchers bis zu dubiosen Max Planck Ernährungsplänen, ich habe sie alle gemacht.

Aber keine von ihnen hat funktioniert. Keine von ihnen brachte mir das Glück, die Liebe und die Erfüllung, nach denen ich mich so sehr sehnte.

Stattdessen war ich elend, einsam und hasste mich und meinen Körper.

Und genau darum geht es. Diäten geben dir das Gefühl, dass du ein schlechter Mensch seist. Sie zeigen dir nicht, was an dir toll ist, worauf die stolz sein kannst. Stattdessen werden sie ein riesengroßes Schweinwerferlicht auf all deine “Fehler”.

“Du hast nicht die Willenskraft eine so-gut-wie Nulldiät durchzuhalten. Du hast nicht den Stoffwechsel, der es dir ermöglicht 15 Kilo in einer Woche zu verlieren – so wie du es dauernd in den Magazinen liest. Du hast kannst nicht einfach so auf alllll die leckeren Nachspeisen zu verzichten – dein Leben lang.

Du hast einfach nicht das Zeug dazu. Du bist falsch.

und bla bla bla…”

Aber es gibt so viel, was toll an dir ist. Du hast so viel Erstaunliches, Liebenswertes, Schönes und Freundliches.

Du bist ein wunderbarer Mensch – es sind die Diäten, bei denen etwas nicht stimmt.

Du bist und warst kein Versager, niemals. Nein, es ist die Diät, die immer wieder versagt.

Anstatt jetzt gleich zur nächsten Diät zu rennen, wäre es doch schöner, sich selbst zu versprechen, dass du niemals mehr gegen deinen Körper arbeiten wirst, dass du stattdessen mit deinem Körper im Reinen lebst und auf ihn (oder sie) hörst.

Wenn du Angst hast, dass du dann die Kontrolle verlierst und deinen Körper gar nicht mehr leiden kannst, dann buche doch eine Session bei mir und wir werden gemeinsam daran arbeiten, dass du deine Ängste verlierst.

Schreibe mir einfach eine Facebook Nachricht.

xxx,
Anne-Sophie

Gefällt dir, was du liest? Ich würde mich freuen, wenn du dieses Post teilen würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.